Archiv für 26. Mai 2015

Feuerwehrübung

Feuer auf der Tennisanlage Vettelschoß

So lautete die Meldung, die am 16. April 2015 bei der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß einging. Doch es handelte sich um eine Übung, die angekündigt war, jedoch wussten die Wehrleute nicht, „wo und was“ genau brannte.

Im Vorfeld wurde von den Übungsleitern Torsten und Andreas Buslei diese Übung mit dem Vorstand des Tennisvereins abgesprochen und akribisch vorbereitet. Das Clubheim mit Disco-Rauch gefüllt, die Statisten wurden eingeweiht, Hinweise aufgehängt, z. B.: Außer Kontrolle geratenes Grillfeuer; Clubhaus, Vollbrand im hinteren Bereich; Rauchgrenze; Hier brennt schon der Wald.

Ein Akteur sollte die Feuerwehr bei ihrer Ankunft mit folgender Meldung empfangen: „Grillfeuer am Tennisplatz explodiert. Scheinbar wurde eine Gaskartusche hineingeworfen. Das Clubhaus brennt jetzt. Wir haben zu viert Tennis gespielt und jetzt finde ich sie nicht. Vielleicht sind sie ins Clubhaus gelaufen die Jacken holen? Mein Mann ist verschwunden!!“

Ganz schön aufregend so eine Übung und eine leichte Nervosität lässt sich nicht verleugnen als aus der Ferne die Sirenen zu hören sind, die sich der Tennisanlage nähern. Und dann ging alles erstaunlich schnell. Drei Feuerwehrautos waren im Einsatz, es wurden Schläuche angeschlossen, mit Schutzanzügen, Pressluftatmern und Atemmasken im Clubhaus und auf der Anlage nach den verschwundenen Personen gesucht. Und hinterher stellte sich heraus, dass der Statist die Feuerwehr bei ihrer Ankunft versehentlich falsch informierte, es waren nur drei Personen im Clubheim, er hatte sich selbst mitgezählt. Hier zeigte es sich, dass die korrekte Information von den Betroffenen vor Ort an die Hilfskräfte sehr sehr wichtig ist. Der verschwundene Mann hatte einen leichten Schock erlitten und irrte verstört über die Tennisplätze, bevor er von den Rettungskräften versorgt wurde.

Übung_16.04

Die Statisten haben bei der Übung sehr entscheidende Hinweise von den Feuerwehrmännern bekommen: „Bei einem Brand im Haus ist es wichtig, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Falls man sich selber im Brandraum befindet, sollte man sich immer auf den Boden legen und versuchen, so schnell wie möglich ins Freie zu gelangen. Ebenfalls sollte vermieden werden, den giftigen Brandrauch einzuatmen, denn dadurch besteht eine extreme Vergiftungsgefahr.“

Bei diesem Einsatz wurde uns vom Tennisverein mal wieder bewusst, wie wichtig es ist, vor Ort eine gut ausgebildete und motivierte freiwillige Feuerwehr zu haben. So ist für uns alle eine schnelle Hilfe gewährleistet.

Die Bürger haben übrigens die Möglichkeit, durch eine Mitgliedschaft im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß (Kontakt: Ulrich Thiel oder Dieter Buchholz) die Arbeit der Feuerwehrleute zu unterstützen. Denn morgen könnte auch ihr Haus betroffen sein. Infos zum Förderverein gibt es im Internet unter www.feuerwehr-vettelschoss.de. Text: Ulla Jabs-Vietor/Fotos: Elke Kugler

 

Schleifchenturnier

Achtung!

Schleifchenturnier beginnt um 11:00 Uhr –

Treffen auf der Anlage um 10:45 Uhr !

pfingstturnier